Tageslicht? Reicht nicht!

Hubi hat seine Meisterprüfung bestanden! Erstens: Bravo! Zweitens: man kann das nicht einfach so durchgehen lassen, ohne es zu begiessen. Also war ich heute zwecks Beguss in der Stadt.
Was mussten meine vom Pollenstaub getrübten Augen feststellen? Sobald eine kleine Bewölkung auftritt, wird das Bundeshaus äusserlich beleuchtet. Wie liesse es sich sonst erklären, dass rund um das Bundeshaus etliche Scheinwerfer unser Regierungsgebäude am heiterhellen Tag beleuchten?
Darüber muss ich meine Missbilligung kundtun. Hellichter Tag ist es, und trotzdem stehen dort Schweinwerfer und leuchten, was das Zeug hält — nur sieht man das sowieso nicht, weil ja die Sonne scheint! Naja, bewölkt war es schon. Aber trotzdem hell. Sehr hell. Und zwar nicht wegen der Scheinwerfer. Ich verstehe die Welt nicht mehr.

8 Gedanken zu „Tageslicht? Reicht nicht!

  1. 100 Punkte, Sam: Die hellen aussen auf, was innen fehlt. Da meine ich nicht einmal die Verwaltung als eher gewisse Bundesräte (die ich hier nicht namentlich nennen möchte. Wer aber die Simpsons kennt, der weiss, wen ich meine, wenn ich sage, dass es Mr. Burns ist, der mich am meisten nervt, zusammen mit dem Volksschreier…).

    Und vor allem das Parlament. Als ich vor kurzem den Mörgeli kreuzte, musste ich mich zum ersten Mal in meinem Leben beherrschen, mein Mundsekret unter Kontrolle zu behalten…

  2. Genau. Vielleicht hätte man mir dann meinen Speichel verarrestiert oder verpfändet 🙂

    (kleiner Insider für Absolventen der heutigen Anwaltsprüfung).

    Motto heute: Zum Glück kann ich mich nicht selber verarschen…

Schreibe einen Kommentar zu Vögäli Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.