Grüessech, aso: Hallo, ehm…

Bin ich nun ein Du oder ein Sie?

Jööh…
Das Telefon klingelt. Ich nehme ab, und mich begrüsst ein zaghaftes „Hallo… da isch d … *** [Name der Red. bekannt]. … I bi … ehm …“. Das ist mein Stichwort: „Du bisch e Schüelerin vo mim Vater.“ Ein erleichtertes „Ja, genau“ ertönt aus dem Hörer, und ich händige denselben weiter.
Das passiert ab und zu. Und es ist lustig, wie meines Vaters Schüler nie genau wissen, wie sie mich nun ansprechen sollen. Hehe. 🙂

6 Gedanken zu „Grüessech, aso: Hallo, ehm…“

  1. Hmm, sich ueber die kleinen schuetchternen lustig machen 🙁
    Ich ueberleg mir nur gerade, wie das damals war, als wir (ich) noch
    so kleine haerzige Schueler waren.
    Ich war auf jedenfall genau so, darum kann ich mit den armen kleinen
    mitfuehlen, die nicht wissen, wie sie jetzt den Jungen herrn am Telefon
    ansprechen sollen.
    Und nur so zum interesse:
    – wo und was unterrichtet dein Vater
    – wie alt sind seine SchuelerInnen
    Und noch ein ganz offtipizioeser kommentar:
    wieso ist deine Shoutbox die halbe Zeit kaputt? (das frame geht nicht
    und die box erstreckt sich ueber 10m runterscrollen…)

  2. ich weiss, ich war ebenfalls so ein schüchternes schülerchen. das macht es ja auch so amüsant 🙂
    mein vater unterrichtet gymnasen am gymer kirchenfeld. und WAS er unterrichtet, willst du gar nicht wissen — kleiner tipp: als nebenfach ist es einfach nur mühsam. 😉 und die schüler bewegen sich im normalen gymnasiastenalter,
    probleme mit der shoutbox sind mir neu! bei mir funzt alles bestens. dein browser? OS? DE? X-server? (und sag jetzt nicht, du benutzt y-windows oder sowas exotisches! :-P)

  3. Ach, aber die hat noch sooo jung geklungen! Wie könnte ich sie da siezen! Ausserdem wird sie hoffentlich gemerkt haben, dass sie mich zurückduzen soll, wenn ich sie duze. Oder denkst du, das war nicht so offensichtlich?

  4. Verzage nicht, lieber Mänu, wir werden alle alt. Falls es dich zu fest wurmt: Sprich Falsett. Ich jedenfalls habe es bereits überwunden, dass mich neulich eine der KV-Stiftinnen im Geschäft gesiezt hat… Und ähnliches sollte in Zukunft nicht mehr vorkommen – nach etwas ausschlafen, einem Wellnesswochende und einer fetten Spritze Botox. 😉

  5. Ja, This, alt werden wir. Und wenn wir schon beim Thema sind: Ich gratuliere dir noch nachträglich zum runden Geburtstag!

    Mit Botox-Spritzen warte ich lieber noch 3, 4 Leben lang. Und auch mit der Falsett-Stimme wird bei mir momentan nichts: Bei meiner Erkältung klinge ich eher wie ein Subwoofer denn wie ein Hochtöner :-|. Wurmen tut mich das allerdings nicht. Noch nicht. Vielleicht dann in ein paar Jahren, wer weiss… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.