Des Sommers Grund. Und mein Aszendent.

Weshalb gibt’s den Sommer? Nun, aus genau einem Grund: damit ich mitten in der Nacht in T-Shirt und kurzen Hosen den Heimweg antreten kann, ohne frieren zu müssen. Was kann es schöneres geben?!

Ich liebe Sommer!

Und als Bettmümpfeli noch dies: mein Sternzeichen ist Widder, der Aszendent Schütze, so zumindest hat es die Seite von Peter L. Blume, dem geprüften Astrologen, herausgefunden. Was mir das bringt? Nun, nichts. Ich glaube nicht an Horoskope, als Student einer exakten Wissenschaft widerstrebt es meiner genetischen Veranlagung, abergläubisch zu sein. Dann glaube ich schon eher daran, dass mir der Einfränkler, den ich seit Ewigkeiten in meinem Hosensack umhertrage, Glück bringt. Aber dass ich nun endlich weiss, was mein Aszendent ist, das ist doch immerhin schon etwas. Und dass ich es nun hier niedergeschrieben habe, und somit immer wieder nachschauen kann, wenn ich’s mal vergessen sollte, rechtfertigt erst recht diesen kleinen Exkurs.

Gute Nacht.

7 Gedanken zu „Des Sommers Grund. Und mein Aszendent.“

  1. Ein Widder, der an die astrologische Wissenschaft glaubte, würde diese damit auch in Frage stellen: Widder sind in der Regel absolut nicht astrologisch veranlagt…

  2. Dann kann ja die astrologische Welt froh sein, dass ich nicht an sie glaube 🙂
    @brevetto: langsam wird’s beängstigend, worin wir überall Brüder sind! Da muss eine geheime Magie dahinter stecken… oder derselbe Pösteler 😛

  3. Mänu, was isch das!!

    **********

    Hi. This is the qmail-send program at mail.fritteli.ch.
    I’m afraid I wasn’t able to deliver your message to the following addresses.
    This is a permanent error; I’ve given up. Sorry it didn’t work out.

    :
    Sorry, no mailbox here by that name. (#5.1.1)

    — Below this line is a copy of the message.

  4. Da het offesichtlech öpper es Mail mit dinere Absänderadrässe a mi Mailserver gschickt für ne Adrässe, wo’s da nid git. U drum schribt dr Server zrügg, är kenni d Adrässe nid u chön ds Mail nid uslifere. Irgend e Spammer, vilecht? Wenn’s no meh vorchunnt, mäud di uf au Fäu wider!

  5. da mäuden i mi sofort wider: Das han i übercho, nachdäm i Dir gschribe ha, nid wüu e Spammer mi aus Absänder aagitt. Das isch scho ds mehrte Mau, das das überchume, wenn i Dir wott schrybe, auso beklag Di nid, dasd nie Poscht vomer überchunnsch… Isch de di Yladig aacho?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.