Bügelfalten sind super! Oder wären es zumindest…

Ich bin so ein Huhn, es ist unglaublich. Vorhin, beim gletten (für die hauchdeutsche Leserschaft: bügeln) meines weissen Hemmlis (wiederum für die Brüder und Schwestern aus dem grossen Kanton: Hemdes), das ich morgen am Eidgenössischen brauchen werde, ist mir in den Sinn gekommen, was ich in England verpasst habe. Und zwar hatte es in unserem Zimmer — und nicht nur in unserem, neinnein, in jedem Zimmer! — eine Hosenbügelfaltenbügeleinrichtung! Ein merkwürdiges, in der Wand verankertes Teil, in welchem man die Hosen einspannen, den Timer stellen, und nach 30 Minuten druckfrische Bügelfalten in Empfang nehmen konnte. Hätte nehmen können, muss ich sagen, denn ich habe es selbstverständlich verpasst, diese Höllenmaschinerie auszuprobieren. Dabei hätte mir so eine Bügelfalte bestimmt herausgezeichnet gestanden, zumal es meine schwarzen Konzerthosen wirklich nötig hätten, wieder mal so richtig geglättet zu werden.

Item, ich werde auch so morgen den einen oder anderen Ton treffen. Mehr dazu gibt’s eventuell ein andermal, jetzt muss ich ins Bett, immerhin fährt morgen mein Zug bereits um 6:36 (Gleis 2. So viel weiss ich bereits. Vorbereitung ist alles). Gutes Nachti!

7 Gedanken zu „Bügelfalten sind super! Oder wären es zumindest…“

  1. Sorry, kurz was komplett anderes: Schon wieder!

    Hi. This is the qmail-send program at mail.fritteli.ch.
    I’m afraid I wasn’t able to deliver your message to the following addresses.
    This is a permanent error; I’ve given up. Sorry it didn’t work out.

    :
    Sorry, no mailbox here by that name. (#5.1.1)

  2. Sam: mir ist nun endlich klar, weshalb deine Mails bei mir nie angekommen sind: eine Analyse der Logfiles (hätte ich schon viel früher durchfühern sollen) hat ergeben (wow, tönt das gut!), dass du an maenu@friedli.is-a-geek.net geschrieben hast. Diese Adresse existierte tatsächlich nicht, denn meine Adresse lautet nach wie vor manuel@… Nun aber habe ich ein Alias gemacht. maenu@… funzt per sofort ebenfalls.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.