Regnet’s nun, oder nicht?

Solltest du heute Morgen ein Etwas im wunderschön feldgrünen Regenmäntelchen auf dem Fahrrad vorbeiflitzen gesehen haben, so dürfte das wohl ich gewesen sein. Der morgendliche Blick aus dem Fenster verriet mir erheblichen Regenfall, und weil meine Jacke derart atmungsaktiv ist, dass sie nicht nur Luft und Feuchtigkeit nach aussen lässt, sondern vorallem Wasser nach innen, habe ich mich dazu durchgerungen, besagtes feldgrünes Regenmäntelchen zu montieren. Zusätzlich zu den obligaten Regenhosen.

Nun, als ich fertig montiert war und meinen Fuss über die Schwelle in die Aussenwelt setzte, begegnete mir ein leichtes Nieselregenlein, allerhöchstens sogar, im Grunde genommen war dies lediglich sehr feuchte Luft. Von strömendem Regen konnte keine Rede sein. Im absolut regendichten Outfit kam ich mir nun schon ein wenig gelackmeiert vor, konnte mich aber trotzdem nicht dazu entschliessen, mich des feldgrünen Regenmäntelchens zu entledigen und schwang mich notgedrungen so auf den Sattel, wie ich nun mal ausstaffiert war.

Was nun dazu geführt hat, dass ich mit trockenen Regenhosen und trockenem feldgrünem Regenmäntelchen im Büro angekommen bin, und Hohn und Spott über mich ergehen lassen muss. Ja, so ergeht’s den Übervorsichtigen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.