Cartoons, Thunplatz und Class-X

Ich hab’s versucht, ich habe es wirklich versucht! Bitte, du musst mir glauben, liebe/r Besucher/in! Und zwar habe ich gerade vorhin mich entsonnen, dass sich die Rubrik des täglichen Cartoons arg im Hinderlig befindet. Deshalb habe ich mir ein Herz gefasst, und alle Calvins, die ich in letzter Zeit so aus dem Anzeiger ausgeschnitten habe, eingescannt. Wie immer mit dem Scanner meines Vaters, der an einem Windows-ME-Computer hängt. Und -wie könnte es anders sein, mit so einem Betriebssystem- nachdem ich also diese 6 Cartoons eingescannt hatte, bricht mir das Programm mit einer hübschen Fehlermeldung ab. *Argh!* Das ärgert mich, weisst du? Und motiviert mich nicht gerade zum Weitermachen. Darum habe ich es nun sein lassen. Scheisscomputer! Dabei hätte ich dir doch so gern wieder mal einen neuen Cartoon gezeigt! Vorallem jetzt, da mir der Corwegelin ein ganzes Büchli voll gegeben hat. Mein Vorrat ist nun bis auf weiteres gesichert. Vorausgesetzt, ich kann all diese Cartoons auch irgendwann mal einscannen…
Da dies aber heute nicht mehr zu klappen scheint, werde ich dir sonst aus meinem ach so ereignisreichen Leben erzählen: gestern, da wurde ich am Thunplatz fast überfahren! Es war Rot an der Signalanlage, und so wartete ich denn geduldig, dass sich das Licht in den kurzwelligeren Bereich verschieben möge, sprich: Grün wird. Als dem dann so war, hielt ich meinen Arm zum Zeichen meiner Absicht, meinen weiteren Lebensweg links fortzusetzen, in rechtem Winkel von meinem Körper abstehend gen links. Dies schien jedoch auf die alte Gumsel, welche sich zu ebenjenem Zeitpunkt in ihrem dunkelblauen Audi A-irgendwas just neben mir befand, keinen grossen Eindruck zu machen, denn mit gemächlichem Tempo schlich sie genau neben mir her und machte keine Anstalten, mich entweder zu überholen, oder mich abbiegen zu lassen. Schliesslich und endlich resultierte diese Situation in einem Zusammenstoss, denn nachzugeben, dazu war ich nicht bereit. Relativ unsanft, aber dennoch glücklicherweise nicht gefährlich schnell bumste diese Dame also in mein Bein hinein. Da wurde ich hässig und begann ihr gestikulierend klar zu machen, was es bedeutet, wenn ich meine Hand links hinausstrecke; was die Dame jedoch nur mit einem hilflosen Kopfschütteln und Mund-wie-ein-Fisch-auf-und-wieder-zu-machen quittierte. Das wurde mir zu blöd und ich entfernte mich von diesem unglückseligen Ort. Jedoch nur knappe zwei Meter weit, denn schon versperrte mir ein roter ABM– pardon: BMW den Weg. Dieser Lööl war in den Kreisel hineingefahren und versperrte mir nun die Fahrbahn, da sich die andere Ampel in langwelligem Zustand befand (=rot war). Was müssen diese Autofahrer eigentlich immer füretrücke und ums verrode noch schnell an der Ampel vorbei, und wenn’s schon dunkelorange ist, hauptsache, sie stehen im Stau einen halben Meter weiter vorne?!? Unsinn! Das bringt doch gar nichts, ausser ein zerrüttetes Nervenkostüm!
Item. Nun noch zu etwas Erfreulichem: heute Morgen wohnte ich der ersten Probe des Class-X bei! Es ist dies ein neu gegründetes (besser gesagt: sich noch in der Gründungsphase befindendes) Symphonieorchester für junge Leute, so zwischen 20 und 30 Jahren. Huibotz! Und schon das erste Durchspiel klang so, als hätte es ein gutes Orchester mindestens ein Jahr lang geprobt! Nein, ehrlich! Ich muss schon sagen: ein enormes Niveau, das da bereits jetzt vorhanden ist. Dabei waren noch gar nicht alle Mitglieder anwesend… Ich bin ja gespannt, wie das in einigen Monaten tönen wird! Selbstverständlich existiert vom Class-X eine Website. Nur leider ist sie im Moment noch nicht online :-). Bei Gelegenheit werde ich die Adresse hier mal veröffentlichen.
Und dann war da noch… kein Orchester ohne Konzerte: am Mittwoch, 19. Mai 2004 bestreiten wir unser erstes Konzert im Grossen Saal des Konsi Bern. Am 19. Mai, nicht vergessen! Mittwoch, 19. Mai 2004, Grosser Saal, Konsi Bern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.