Das heisst: Grüessech!

Otelfingen, Januar 2005. Die Cablecom schreibt mir -wieder mal- einen Brief. „Grüezi Herr Friedli“ steht da in der Anrede. Tja, schon verloren! Abgesehen davon, dass ich einenweg nichts von der Cablecom will (und dies schon seit Jahren), ist ein Brief, der mich mit Grüezi anspricht, bei mir als Berner an der falschen Adresse. Eher geziemte sich hier ein Grüessech, daran hätte ich Freude. Aber solange ich Grüezi-Briefe bekomme, dürfen die Absender nicht auf Antwort hoffen. Grüezi! Also wirklich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.