Die Bürgerpflicht ruft

Asche auf mein Haupt, Schande über meine ganze Familie bis ins 4. und 5. Glied, o Schmach und Ungemach, ich war tatsächlich nicht an der Urne! Dabei wäre das so einfach: wenn man das Couvert bekommt einfach aufreissen, ein paar Kreuze machen, unterschreiben, zukleben, frankieren, abschicken, fertig. Bei mir sieht’s jeweils so aus, dass ich wenige Tage vor Abstimmung erst die Kreuze mache, und zwar so wenige Tage davor, dass ich das mit dem „abschicken“ eh vergessen kann; ich bin ein häufig gesehener Gast an der Urne. Aber heute… irgendwie habe ich das völlig vergessen! Das heisst: gestern dachte ich noch daran, aber heute war ich dann am Morgen so knapp mit der Zeit, dass es mir vor der Probe nicht mehr gereicht hat, noch gschwind in der Laubegg vorbei zu schauen. Ach. Ich kann jetzt nur hoffen, dass wenigstens alles so rauskommt, wie ich es gewollt hätte. Nun, die nächste Abstimmung kommt bestimmt.

Ein Gedanke zu „Die Bürgerpflicht ruft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.