Schadenfreude

Deutsche Schadenfreude ist mit der Englischen Kongruent :-).

Rate mal, was Schadenfreude auf Englisch heisst: Schadenfreude! Komisch, nicht?
Darauf aufmerksam wurde ich bei diesem Ozy and Millie-Strip, bestätigt hat es mir LEO, nicht jedoch unser dicker PONS-Diktionär, der mir gloating oder malicious joy vorschlägt, wie es auch bei LEO zu lesen ist.

5 Gedanken zu „Schadenfreude“

  1. Meine Lieblingsgermanisken im Englischen sind „Zeitgeist“ und „Hinterland“. „Ansatz“ im Sinne eins Diskussions-/Theorieansatzes ist auch nicht schlecht. „Rucksack“ erscheint daneben geradezu trivial…

  2. Eigentlich ist es doch schön zu wissen, dass es nicht nur Anglizismen im Deutschen, sondern auch Germanismen im Englischen gibt! Das nennt man wohl ausgleichende Gerechtigkeit.

  3. Es gibt sowieso besseres als LEO, nämlich Babelfish: Mein all-time-Klassiker lautet:

    * Sie erleichtern uns unsere Aufgabe, wenn sie den untenstehenden Einzahlungsschein benutzen

    =Ils nous facilitent notre tâche, s’ils utilisent la lumière de dépôt mentionnée ci-dessous.

    Beruhigend zu wissen, dass gesunder Menschenverstand und Sprachgefühl auch im 2006 den Compis noch deutlich ABGEHEN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.