Handwerker im/am/auf dem Haus

Nun gilt’s ernst: die Dachsanierung hat begonnen.

Wenn’s jetzt regnen täte, dann würde ich wahrscheinlich nass werden. Und das obschon ich in meinem Zimmer sitze. Aber siehe, die Handwerker haben Einzug gehalten, und nun klopfen und hämmern und mechen sie am Dach umenand, dass es bestimmt nicht lange dauern würde, bis ich komplett durchnässt wäre bei einem tüchtigen Regengutsch.
Von nun an heisst’s während einem Monat: nie mehr ausschlafen. Ständiges Getöse ertragen. Staubige Lungen bekommen. Immer das Velo in den Keller stellen. Mühsal und Qual. Aber ich werde es ertragen. Dafür erstrahlt danach das Haus in neuem Glanze. Darauf freue ich mich jetzt schon.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .