Wahlen stehen an

Wahlen stehen an, und Wahlplakate stehen allenthalben auf der Strasse herum. Es gibt viel zu entdecken.

Da wären zum Beispiel die drei gewinnend lächelnden Herren. „Ein Mann, ein Wort!“ steht in grossen Lettern auf dem Plakat, und unten ist zu lesen, dass es sich hierbei um „MP – Die Männer-Partei“ handelt. So kommt denn nun endlich die Re-Emanzipation, und die Männer wollen die Frauen wieder an den Kochherd stellen und vom Rednerpult im Nationalratssaal verbannen? Naja, man wird sehen.

Nicht weit davon finden wir ein Plakat der Schweizer Demokraten. „Die Schweiz den Schweizern!“ verkünden sie lautstark. Ich möchte darüber keine weiteren Worte verlieren.

Zu guter Letzt strahlt uns, mit Hitlerschnäuzchen verziert, das Konterfei unseres lieb gewordenen Thommy F. entgegen.  Er ist, so steht’s geschrieben, „Im ganzen Kanton wählbar“. Oje! Hat er wirklich so beschränkte Wähler, dass er sie extra noch darauf hinweisen muss? Der kann einem ja direkt leidtun.

Damit wir hier mit erheiterndem Material den Beitrag abschliessen können, will ich noch kurz berichten, dass mir gestern auf der Kirchenfeldbrücke ein junger Mann entgegenkam, der ein T-Shirt mit einem Spruch trug, welcher mich doch tatsächlich mitten auf dem Fahrrad zum spontanen Lachen brachte. Und zwar sprach das T-Shirt: „Elfen haben doofe Ohren“. Wie recht es doch hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.