Meld mich ab

Für eine Woche Ferien im schönen Berner Oberland

Ich wollte mich nur kurz verabschieden. Ich verreise morgen ins schöne Berner Oberland, genauer gesagt: nach Thun, und mache dort fünf Tage Urlaub. Nun muss ich noch packen. Was braucht man denn so, um fünf Tage oberländer Luft zu geniessen? Tja, mal schauen… ein Paar KS90, die KB85, einige Trikothemden 72, etliche T-Shirts 87, den SH76, SchuMa90, PA TAZ90, KäSchu90, KaRuSa90, GT90,… und bestimmt habe ich noch einiges vergessen. Na? Hast du’s erraten? — Richtig: Meine Ferien sind nicht ganz freiwillig. Dafür kann ich schon nächsten Freitag wieder abtreten. Dann also bis dann! Mäud mi ab!
Nachtrag: Oioioi! Ich wäre gescheiter noch ins Zeughaus gegangen, um mein Béret auszutauschen! Es ist mir viel zu eng! Vielleicht sollte ich dem geneigten Leser und der geneigten Leserin noch erklären, dass ich meine Haare seit dem letzten März nicht mehr geschnitten habe. Nun, du erinnerst dich vielleicht noch an das Foto, welches sich mal irgendwo auf dieser Seite befunden hat (und nun hier bewundert werden kann). Das wurde im April 2003 aufgenommen, sofern ich mich nicht täusche. Meine aktuelle Frisur entspricht eher derjenigen hier. Und jetzt… wie soll ich morgen bitteschön über den Kasernenhof marschieren, mit einem viel zu kleinen Béret, das mein Hirn so stark zusammendrückt, dass das Denken schier verunmöglicht wird? Naja, vielleicht ist das ja von Vorteil. Du weisst ja: die einzige Möglichkeit, im Militär zu überleben ist, das Hirn beim Einrücken abzugeben. Aber vielleicht reicht’s ja auch, wenn man’s einfach ausschaltet! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.