Pfingstwochenende

Mit Plattfuss.

Dick, vollgefressen, zufrieden und müde pflüttere ich hier vor dem Computer umenand, nachdem ich ein wunderbares Wochenende verbracht habe. Den Freitag lassen wir weg, wollen uns dafür umso mehr auf den Samstag konzentrieren. Wobei ich dazu wohl nicht viel schreiben muss. Wer da war, weiss, dass es super war, wer nicht da war, den interessiert’s nicht. Nur etwas muss erwähnt werden: die Isa hat wieder mal alle Kochkünste zum Besten gegeben! Nur eines kann sie (noch?) nicht: nicht zuviel kochen 😉 .
Ich hatte mich ja eigentlich auf ein entspannendes Velofährtchen gefreut. So ganz gemütlich unter der warmen Frühlingssonne nach Bern tuckern, das wär’s doch gewesen! Aber dann… was tut ein umsichtiger Velofahrer -wie ich-, wenn das Hinterrad plötzlich ein flött-flött-flött von sich zu geben beginnt? Er bremst, damit er dann nicht mehr so schnell unterwegs ist, wenn ihm kurz vor Ostermundigen mit einem lauten PÄNG! der Hinterpneu platzt. Und so wurde halt aus dem gemütlichen Fährtchen ein gemütliches Spaziergängchen. Aber das war auch schön. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.