Mein Prozzi singt!

Komisch, mein Notizbuch macht Töne! Nicht jenes aus Papier und Bleistift natürlich, sondern dasjenige aus Kunststoff, Silizium und Software. Und auch nicht aus den Lautsprechern, das heisst, natürlich schon aus den Lautsprechern, aber halt eben auch noch anders, aber das meine ich jetzt nicht, obwohl, doch, genau das meine ich und nicht jenes aus den Lautsprechern, undaberauch sonesgschtürm!
Noch mal von Vorne. Es ist so: wenn der Prozessor auf über 1 GHz getaktet läuft, dann reicht schon ein scrollendes Browserfenster, um ihm ein merkwürdiges Sirren zu entlocken, bei 1.5 GHz tut’s bereits die blosse Mausbewegung (und, nein, so schlecht bei Trost bin ich nicht, dass ich hier vom Lüftergeräusch spreche)! So einen ganz und gar unbeschreiblichen Ton, den ich sofort auf Festplatte bannen würde, wenn ich gerade ein Mikrofon zur Hand hätte. Komischerweise ist er bei niedrigeren Taktfrequenzen mucksmäuschenstill. Was hat da der Herr Intel wohl zusammengelötet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.