Tpip-Felher

Buchstabensuppe führt zu interessanter Erkenntnis.

Hast du dich schon mal vertippt, und anstelle von google.ch versehentlich googel.ch eingegeben? Anscheinend haben das schon so viele Leute gemacht, dass sich Google diese Adresse auch gleich gesichert hat. 🙂
Microsoft scheint es mit seiner Domain hingegen nicht so eng zu sehen: micorsoft.com, microsfot.com und microsotf.com führen alle auf irgendwelche Seiten, die niemanden interessieren (okay, nicht dass microsoft.com irgendjemanden interessieren würde… 8))

4 Gedanken zu „Tpip-Felher“

  1. schon einmal geschaut, was beim firefox passiert, wenn man sich bei den slashes vertippt? versuch es doch mal mit http::/www.google.ch .

    und das sogar unter linux! *grrr*

  2. ethereal hat mir gezeigt, dass es google ist, das mich nach spiegel.de umleitet. und zwar nachdem firefox vergeblich versucht, den hostnamen «http» aufzulösen, und schliesslich bei google nachfrägt. wenn ich nach «http» google, ist der erste treffer spiegel.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .