Weihnachten macht einen gar dicken Bauch

Hemmungslos überfressen. So könnte man meinen momentanen Zustand beschreiben. So bringe ich denn auch stolze 65 metrische Kilogramme auf die Waage. Zugegeben, da sind die Kleider dabei. Aber trotzdem liegt das weit, weeeeit über meinem langjährigen Durchschnitt. So wie die durchschnittliche Temperatur unseres Klimas nimmt anscheinend auch das Gewicht meines Körpers stetig zu…

Und dann habe ich noch einen Nachtrag zu gestern, nämlich ein fünftes Ding, das mich am meisten nervt. Oft, wenn nicht gar immer, hören wir in den Nachrichten auf unserem geschätzen Landessender Beromünster DRS, dass „die SBB einen Verlust zu verzeichnen hat“, oder dass „die SBB verlauten liess“, oder dass „die SBB unpünktlich ist“. Mich stört das ungemein. Denn wofür steht die Abkürzung SBB? Richtig: für „Schweizerische Bundesbahnen“. Schmöcksch dr Töff? Er stinkt und heisst Plural. Somit hat die SBB nicht zu verzeichnen, sondern sie haben. Sie lässt nicht verlauten, sie lassen. Sie ist nicht, sondern sie sind. Leider scheint man das beim DRS nicht zu wissen. Und sogar die SBB-Website weiss es nicht. Bin ich der einzige, dem das auffällt? Oder bin ich gar falsch gewickelt? Wie dem auch sei. Das also war Ennuiement Numero fünf.

7 Gedanken zu „Weihnachten macht einen gar dicken Bauch

  1. Sie sagen bei DRS ja auch immer „Sie hörten die Nachrichten..“ obwohl es korrekterweise „Sie haben die Nachrichten gehört…“ heissen müsste, da es ja soeben erst geschehen ist…

  2. Ebenso stört mich, wenn behaupt wird, sie würden nun die Lotto-Zahlen nochmals wiederholen, dabei hören wir die Glückszahlen insgesamt nur zweimal.
    Wenn ich doch gleich einmal am Schreiben bin, so möchte ich doch die Frage in die Runde werfen, ob der Superlativ pluralistisch veranlagt ist. Mänus schreibt von einem „fünften Ding, das ihn am meisten stört“. Aus einem logischen – aber nicht logistischen – Blick betrachtet, empfinde ich diese Formulierung nicht ganz kompatibel mit der {klassischen|kontruktivistischen|intuitionistischen} Logik. Ich weiss: Düpflischisser!

  3. Eine berechtigte Frage, die mit dem pluralistischen Superlativ, die ich aber sofort mit einem Verweis auf den letzten Eintrag abschmettern kann, wo ich darauf hingewiesen habe, dass im Grunde nur ein Ding am meisten sein kann, und sich mehrere Dinger, sollten Sie um den Posten des Meisten konkurrieren, halt hintereinander anstellen sollten. Nicht ganz so habe ich es ausformuliert, aber so habe ich es gemeint. Und ebenso habe ich kundgetan, dass ich mir die Freiheit nehme, dieses falsche sprachliche Konstrukt hier einzusetzen.
    Auf alle Fälle freut es mich, solch aufmerksame Leser zu haben! Frohes Fest!
    @Vögäli: Hast wohl recht, wobei ich mich bei temporalen Argumentationen lieber nicht allzu weit aus dem Fenster lehne. Die sind mir zu anspruchsvoll.

  4. Jo mei, seid ihr alle gscheite Burschen… Sogar die SBB ist noch lernfähig… oder heissts die SBB war lernfähig….
    und esst jetzt eure Weihnachtsgans, dann müsst ihr nicht mehr so viel denken – vollgefressen denkts sich nämlich schlecht..
    Liebe Weihnachtsgrüess von eurer Walpurga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.