Es guets Nöis!

Ich bin einer sträflichen Unterlassungssünde überführt worden, und um mein Gewissen in diesem noch jungen Jahr reinzuwaschen, bin ich bestrebt, diesen Fehler so schnell wie nur irgend möglich wieder gut zu machen. Zuallererst möchte ich dir aber ein gutes Neues wünschen, und was halt sonst noch so dazugehört, mit all diesem Gequatsche von Gesundheit und Wünschen und Liebe und Beruf, du kennst das ja, ich muss es nicht nochmal runterbeten, ich wünsch’s dir einfach.

So, nun zu meiner Sühne. An Inconvenient Truth ist natürlich nicht irgendein Film, der von erfundenen Zahlen und Hirngespinsten lebt. Nein, im Gegenteil, so haben renommierte Klimaforscher auf der ganzen Welt ihre erforschten Zahlen und Fakten beigesteuert, um dem Film ein solides, wissenschaftliches Fundament zu verleihen. Zu diesen Forschern gehört auch die Berner Klimaphysikkoryphäe Prof. Dr. sc.nat. Dr. h.c. Thomas Stocker, bei dem eine Vorlesung besucht zu haben auch ich mich rühmen darf.

Glücklicherweise hat mich heute der reufi darauf aufmerksam gemacht, dass dieses eminent wichtige Faktum im eigentlichen Beitrag über An Inconvenient Truth keine Erwähnung gefunden hat, denn dadurch ist mir eingefallen, was ich ebenfalls zu erwähnen vergessen hatte: Dieser Film ist selbstverständlich auch im WWW vertreten, zu finden unter climatecrisis.net.

Und nun: geh ins Kino!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.