Der Physiker

Was für ein Tag! Was für ein Tag!!! Die Sonne scheint, es geht ein angenehmes Lüftlein, die Vögelein singen, und ich muss nie mehr erzwungenermassen ein Physikbuch in die Hand nehmen (was nicht heisst, dass ich es trotzdem freiwillig tue) — ich hatte heute meine (endgültig!) letzte Physikprüfung. Der Professor stellte verzwickte Fragen, ich sass auf dem Stuhl und schwitzte Bluet u Anke, aber zu letzt hat’s nun doch für eine höchst passable Note gereicht, so dass auf meinem endgültigen Physikabschlusszettel eine dicke, fette 5 prangen wird. Sooooo guet!

Also sitze ich nun hier und blogge, und höre gleichzeitig Musik. Musik, die aus meinem brandneuen iPod strömt, den ich gewonnen habe (wir erinnern uns), und der ebenfalls heute eingetrudelt ist.

Was für ein Tag!

So, und nun muss ich afang mau öppis Zmittag essen, bevor ich vom Stängelein falle. Ist ja auch schon bald 15 Uhr.

10 Gedanken zu „Der Physiker“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.