Uf u dervo

Was ist bloss los? Mir kommt’s vor, als wäre ich eben erst fortgefahren. Trotzdem muss/darf ich mich hier bereits wieder von meiner hochwohlgelöblichen Leserschaft verabschieden! Möglich ist hingegen auch, dass ich mich bei meiner letzten Abwesenheit gar nicht verabschiedet habe. Das soll aber weder Deinen noch meinen Tag weiter trüben.

Jetzt geht’s jedenfalls für eine Woche nach Berlin, heute mit dem Nachtzug weg, am 12. mit demselbigen in umgekehrter Richtung zurück, und ob ich nach meiner Rückkehr etwas zu berichten haben werde, werden wir dann sehen. Meiner hochwohlgelöblichen Leserschaft wünsche ich einstweilen eine schöne Zeit. Tschesee!

2 Gedanken zu „Uf u dervo“

  1. nix zu erzählen aus Berlin, träumst wohl.
    nicht verpassen, wenn schönes Wetter: Mauerpark am Sonntag. Karaoke und Flohmarkt.
    Edelstoff im Augustiner.
    Spaziergang am Landwehrkanal.
    Viel Spass, würdi mau sägä.

  2. Pingback: Mänus Tagebuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.