Der Faust

Ich hatte im letzten Beitrag ja bereits so etwas angetönt, und nun mache ich meine Drohung wahr und berichte davon.

Die RBB macht ein Theater, und was für eines! Wir wurden vom Stadttheater Bern engagiert, um in der Inszenierung von Goethes Faust mitzuwirken. Und nun untermalen wir das Stück also zwischendurch musikalisch-fulminant. Die Kritiken in der Tagespresse mögen das Stück zwar nicht über alle Massen rühmen, aber eines ist ihnen allen gemein: Die RBB wird gelobt, und das ist ja wohl mehr als Grund genug, sich selber ein Bild davon zu machen!

Aufgrund der kleinen Besetzung, in der wir auftreten, wechseln wir uns auf den Stimmen ab, und so kommt jeder mal zum Zug. Meine Züge fahren jeweils um 19:30 an folgenden Daten:

  • 27. September 2014 (Heute! Meine Premiere! Hossa!)
  • 21. Oktober 2014
  • 28. November 2014
  • 22. Januar 2015
  • 15. Februar 2015 (Die Dernière)

Da Stellwerk- oder Fahrleitungsstörungen bei meinen Auftritten eigentlich vorprogrammiert sind, hier noch die Daten, an denen ich nicht spiele, und die folglich garantiert fehlerfrei über die Bühne gehen:

  • 8. Oktober 2014
  • 17. Oktober 2014
  • 8. November 2014
  • 22. November 2014
  • 20. Dezember 2014

Voilà! Nächstes Mal dann vom zuckenden Spinnenbein. Man darf gespannt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.