sf.tv

Neue Website – neue Fehler.

Hast du schon bemerkt, dass das Schweizer Fernsehen eine neue Website hat? Mir gefällt sie gut, ausser dass sie einen Fehler enthält. Beim Beschrieb diverser Serien, die auf SFDRS zu sehen sind, hat sich bei Malcolm Mittendrin der Fehlerteufel gemeldet: Jeder, der halbwegs mit der 6. Staffel betraut ist, weiss doch, dass es nicht Francis ist, der in der ersten Folge mit dem Fallschirm über Afghanistan abspringt, sondern Reese!
Ich habe das gestern Abend den Fernsehleuten mittels Kontaktformular mitgeteilt, bis jetzt habe ich aber noch keine Antwort bekommen, und angepasst wurde der Text auf der Website auch noch nicht. Ich bin gespannt, wie sich das entwickeln wird! Natürlich halte ich dich auf dem Laufenden, wenn ich daran denke.

5 Gedanken zu „sf.tv“

  1. Ich freue mich besonders, dass mit unseren Gebühren jetzt auch noch Entwicklungshilfe betrieben wird: Fertig sfrd.ch; jetzt heisst’s sf.tv. Die Top-Level-Domain .tv gehört nämlich Tuvalu, einem kleinen Pazifikinselstaat („Tuva.. Wie bitte, noch nie gehört…“). Und die verdienen scheint’s 25% des gesamten Bruttoinlandproduktes mit der Vermarktung der tv-Domain… 🙂

    Tuvalu, genau; Hauptstadt Funafuti. http://twiki.org/p/pub/Codev/FunafutiRelease/Funafuti.gif
    http://www.sydhav.no/Tuvalu/tuvalu_funafuti_luften_stort.jpg

    Bitte beachten, dass der grösste zusammenhängende Landklumpen von der Flughafenpiste in Beschlag genommen wird.

    Gruss

    Mich

  2. Dass .tv die TLD von Tuvalu ist, habe ich gewusst. Dass allerdings die Hauptstadt Funafuti ist, ist mir neu! 😆
    Das zweite Bild sieht herrlich aus. Da schicke ich meine Fernsehgebühren gerne hin!

  3. Ha, habe da noch eine geile Site gefunden.

    Ich interessiere mich im Moment sehr für die Fliegerei im Südpazifik, nicht zuletzt weil ich mich (später, wenn money im Sack) mal in die Gegend begeben möchte.

    Schau Dir doch mal ein paar Reiseinfos auf der Site an. Air Fiji hat sich erbarmt und fliegt das Eiland sage und schreibe drei Mal wöchentlich an, nachdem die Air Kiribati ihre Verbindung eingestellt hat. Und: Wie man hier sehr schön sieht, befindet sich der Sportplatz auf der Flugpiste. Ich habe mal gelesen, dass man jeweils zuerst die Kinder von der Piste wegfegen muss, bevor die Air Fiji landen kann 🙂

    Besonders gefallen mir die verrosteten Weltkriegs-Wracks… Sicher gemütlich, neben den Bombern zu baden.

    images.google.ch/imgres?…

    So, schönen Schlaf

    Mich

  4. Wow, Ferien in der Südsee und gleichzeitig Geschichte hautnah erleben! Man kann bestimmt zu diesen Wracks hinausschwimmen, und dann hineintauchen. Das muss spannend sein!
    Erinnert mich irgendwie an ein Buch, das wir mal in der Schule gelesen haben. Katz und Maus könnte das gewesen sein…

  5. Pingback: Mänus Tagebuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.