Tierpark: Suizidgefahr

Genau eine Woche ist’s her, da ich im Tierpark war. Zum Glück war ich nicht alleine dort, denn sonst hätte der Hubi nicht mit der Kamera seines Mobilfons eine unaussprechliche Tragödie festhalten können. Wir wurden Zeugen einer grausamen Geschichte, deren tragisches Ende mir heute noch schier die Tränen in die Augen treibt.

Wie es dazu gekommen ist, kann ich nicht sagen. Alles, was ich weiss, ist, dass das Schicksal einem armen Geschöpf so übel mitgespielt haben muss, dass dieses den Schmerz und das Leid dieser Welt und seines eigenen Lebens nicht mehr ertragen konnte. Sein Herz ist darob zerbrochen, und am Schluss sah die arme, weisse Ratte keinen anderen Ausweg, als sich im Wildkatzengehege zu erhängen:
Erhängte Ratte
Der weisse Fleck in der Mitte, das ist das arme Tierlein, das sich zweifelsfrei vom Baum gestürtz hat und nun an einem langen Draht von der Decke des Geheges baumelt. Gedenken wir seiner und legen eine Minute der Andacht ein.
Es war ein trauriger Tag, Dienstag vor einer Woche. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.