Achtung: Wertpapier

Das steht auf dem Couvert, das gestern an mich adressiert im Briefkasten lag. Ich frug mich, ob mir da jemand eine Obligationen und Aktien zugeschickt hat, oder was. Gespannt öffnete ich den Umschlag und fand darin — „Guten Tag Herr Friedli“! AAAAAAAAAAHHH!!! Diese Cablecomleute sind schon unglaublich mühsame Zeitgenossen! Einen dummen Werbebrief und zwei Gutscheine, „1 Jahr gratis telefonieren“ und „100 Franken × 12“ bezeichnen die als Wertpapier, also bitte!

Jetzt reichts mir. Ich rufe an und beantrage die Entfernung meiner Adresse aus der Werbekartei. So ein hueren Bockmist!

Nachtrag: Ich habe angerufen. Ich hätte nicht gedacht, dass das so problemlos verläuft! Begrüsst wird man vom Tonband mit einem „Willkommen bei Cablecom“, weiter geht’s vom Tonband mit „Bitte haben Sie einen Moment Geduld, sie werden gleich verbunden“, dann folgt die obligate Warteschleifenmusik, und schliesslich meldet sich eine welschakzentige Frauenstimme, die einem extrem höflich und speditiv Name und Adresse abnimmt, einem versichert, man werde sofort aus der Datenbank gelöscht, trotzdem könne es sein, dass nächsten Monat noch ein Brief komme, man solle dann nicht erschrecken, ob das für einen in Ordnung sei? — Eh, klar ist das in Ordnung! Danke für den prompten Service! Und das erst noch auf einer gratis 0800er-Nummer!

2 thoughts on “Achtung: Wertpapier”

  1. Siehst du, heutzutage muss man schon froh sein, wenn man aus einer Liste, in die man sich nie eingetragen hat, wieder gelöscht wird… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.