Fertig Openairkino

Gestern Abend war ich noch bitter enttäuscht darüber, dass nun wieder eine Openair-Kino-Saison vorüber ist, und ich es einmal mehr nicht geschafft habe, dabeizusein. Heut Nachmittag hat sich diese Enttäuschung schlagartig in Freude umgewandelt, als Chrigu Friedli in unserem Büro verkündet hat, die vom Orangecinema würden die übriggebliebenen Glacen verteilen.

Flugs spurteten daraufhin drei Informatiker vom 1. UG querfeldein auf die grosse Schanze und plünderten die dort stehende Kühltruhe. Mit dem Ergebnis, dass unser Bürokühlschrank nun wieder prall gefüllt ist (naja, mittlerweile auch schon nicht mehr) und meine Tastatur neben den Gipfelibrösmeli nun auch mit Schoggiflecken und Wasserglacenglunggen übersät ist. Macht aber nichts, denn gelohnt hat sich’s allemal.

3 Gedanken zu „Fertig Openairkino“

  1. Wie leicht es ist, ITler wieder zufrieden zu stellen 🙂

    Leider habe ich dieses Jahr kein einziges Mal dabei sein können (oder wegen uninteressantem Film WOLLEN). next year in jerusalem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.