Die reinste Umkleidekabine!

Blue Zinfandel fand bei meiner werten und hochwohlgelöblichen Leserschaft keinen Anklang. Zu überladen, zu unübersichtlich, zu billig-abklatschig sei es. Also verpasse ich dem Inhalt erneut ein neues Kleid. Wenn uns schon draussen der Winter wieder mal fest im Griff hat, soll wenigstens auf diesem Blog Frühling herrschen, gepaart mit brauner Erdverbundenheit, die du nun keinesfalls miss-interpretieren sollst. Mal was Anderes sagte ich mir. Wieder einmal. Kritik nehme ich gerne per Kommentar entgegen. Ob ich sie auch aufnehme, das kann ich nicht versprechen.

18 Gedanken zu „Die reinste Umkleidekabine!“

  1. illustration à la märlibüecher von hans-christian andersen. nicht? altmodisch, ja – aber deshalb optimaler gegenpool zum trendy sein mit bloggen. oder so. item – bin ein gewohnheitstier und würde zurück zum ursprung. ja. glaubs.

  2. sime: keine chance, das bleibt so.
    sam: vielleicht mache ich ein anim-GIF draus, wo bilbo und frodo drauf den weg entlangspazieren. wie wär das? 😉
    dezi: ja, mir auch!
    michu: du bist der erste, der’s bemerkt hat. ich ziehe den hut 🙂

  3. da das studivz gemeldet hat (mühsam oder gäbig?)dass du heut geburtstag feiern darfst, deponiere ich hier meine herzlichsten glückwünsche! unabhängig vom design der zwischenzeitlich sinnfreien lektüre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.