Swiss Army Gala Band

Militärmusik, das sind Märsche, Humpa-pa, grüne Uniformen und ernste Gesichter. So die landläufige Meinung. Wenn du auch so denkst, hast du weit gefehlt! Denn es gibt ja noch die Swiss Army Gala Band!

Gestern, am Youth-In-Concert-Wettbewerb in Interlaken sind diese 9 Musiker in ihren roten (!) Uniformen mit 3 Sängern, an deren Namen ich mich beim besten Willen nicht mehr erinnern kann, aber auf alle Fälle waren sie super, am Abend aufgetreten und haben mich von Stuhl gerissen. Spätestens als die wohlbekannten Akkorde von Stevie Wonders „Don’t You Worry ‚bout A Thing“ durch den Raum zu schweben begonnen hatten, war ich überzeugt, dass auch eine Militärmusikformation eine Musik machen kann, die mir gefällt. Und als wenig später noch „Crazy Little Thing Called Love“ erschallte, war die Welt definitiv in Ordnung.

PS: Den Schreibfehler auf der verlinkten Seite („Das“ anstelle von „Dass“ — ein echter Klassiker!) habe ich bereits per e-Mail gemeldet. Du brauchst dir darüber also keine weiteren Gedanken zu machen :-).

3 Gedanken zu „Swiss Army Gala Band“

  1. … und es werden immer mehr: Nun hat die Militärmusik also auch noch Kleinformationen wie die erwähnte Gala Band, ein Streicherensemble und eine Vokalgruppe. Ein Lektor für Website und Flyer hingegen scheint nicht drin zu liegen…

  2. Was kommt als nächstes?? Einige kreative Vorschläge:
    – eine a-capella-Truppe „Swiss Army-Pella“…
    – Swiss Army Chippendales…
    – Siwss Army Lordy…
    – Da Swiss Army Hipp-Hoppas (Titel des ersten Albums: Kadifucker)…
    – Ländlertrio „Miesch am Rackrohr“

    :mrgreen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.