Absolut Null Manieren

In einem E-Mail gestaltet sich der sprachliche Umgangston gemeinhin etwas salopper als beispielsweise im nicht-elektronischen Pendant, dem guten alten papiernen Brief. Das ist auch nicht weiter tragisch, ist es doch lediglich – um es in abgedroschenen Worten auszudrücken – eine Begleiterscheinung unserer schnelllebigen Zeit. Und auch ich als ausgesprochen schneller Mensch pflege mich in elektronischer Kommunikation kurz und knapp, und bisweilen auch auch in der Tendenz rüde, auszudrücken.

Was mich aber letztens per Courriel – wie’s der Franzose nennt, denn im Lande der komplizierten Aussprache begnügt man sich nicht bloss mit dem Subjonctif sondern sieht sich aus unerfindlichen Gründen auch noch dazu bemüssigt, für jedes fremdländische Wort eines in der eigenen Sprache zu erfinden – erreicht hat, das geht eindeutig zu weit und ist an Salöppe und Rüdheit mitunter nicht nur nicht zu überbieten, sondern gar deren Gipfel!

Nun ein kleiner Einschub: Ich habe mir soeben ein Pommtschipps vom zweitvornamenlosen Klaus in den Mund eingeschoben und knuspere nun vergnügt vor mich hin. Ihm sei hiermit meine Dankbarkeit bezeugt.

Aber genug der einleitenden Worte, lassen wir die Katze aus dem Sack und sie mit den Mäusen tanzen!

Von Wilmaa, diesem Internetfernsehen, habe ich ein E-Mail erhalten, das mich mit folgenden Worten begrüsst hat:

Liebe NULL

Wie bitte? Liebe NULL!? Was erlaubt ihr euch eigentlich??? Als Null lasse ich mich im echten Leben nur unter lautstarkem Protest bezeichnen, und Online verbitte ich mir das ausdrücklich! Ich möchte an eure Adresse gerne replizieren: Hallo ihr Obernullen! Lernt doch zuerst mal, euer Mailing anständig zu programmieren, bevor ihr mich hier in aller Öffentlichkeit als Null blossstellt und verleumdet, ihr Troglodytensöhne! Das könnte ja ich noch besser, und das will was heissen, ihr unterdotierten Armleuchter!

So möchte ich verbal toben und tosen, ihnen die Breitseite meiner mündlichen Keule um die Abstehohren hauen und sie logorroethisch an den Rand des Abgrunds manövrieren. Aber ich lasse es. Ich kündige einfach meinen Wilmaa-Account. Fertig luschtig. Diesen Deppen traue ich nichts mehr zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.