Von Telefon und Handschuh

Das Telefon läutet. Wie immer nehme ich es mit einem freundlichen Mänu Friedli ab. Stille, durchsetzt mit vagen Hintergrundgeräuschen, empfängt mich. Schliesslich, nach einem „Hallo?“ meinerseits, meldet sich zaghaft die schüüche Stimme eines jungen Mädchens: „Jessica… wär bisch du?“„Öhm, i heisse Mänu Friedli.“ Ich durchforste mein Gedächtnis, kann mich aber weit und breit keines kleinen Mädchens erinnern, das Jessica heisst… offensichtlich hat es sich verwählt. Da ertönt aber auch schon eine Frage und reisst mich abrupt aus meinen Gedanken: „Wär isch dr Mänu Friedli?“ Ach. Was für eine Frage! Was antwortet man darauf einer wildfremden Person, die sich wohl herzlich wenig dafür interessiert, dass ich ein (fast) 22-jähriger Infostudent aus Bern bin, zudem Katzenliebhaber und Calvin-&-Hobbes-Fan? Ich wählte einen anderen Weg und erkundigte mich nach dem gewünschten Gesprächspartner. Da in unserem Haushalt beim besten Willen keine Laura wohnhaft ist, machte ich der Jessica klar, dass sie sich wohl verwählt hätte.
Und die Moral von der Geschicht‘: Auch telefonieren will gelernt sein!

Nachtrag: so ein Ausflug in die abendliche Stadt kann wirklich von sehr grossem Nutzen sein. Lag doch da auf dem Kornhausplatz ein vereinsamter Handschuh! Ich glaube, mich zu erinnern, dir mein Leid geklagt zu haben, einen Handschuh verloren zu haben. (Ay! Was für eine Satzkonstruktion!) Nun war ich natürlich höchst erfreut über dieses Geschenk eines vergesslichen Mitbürgers und nahm es dankbar an. Hmmmm, der Handschuh ist wirklich grosse Klasse: weich und wohlig-warm. Als ich dann zu Hause ankam, musste ich mich jedoch mit einer herben Enttäuschung zurechtfinden: der Handschuh, den ich verloren hatte, war der Linke. Also hatte ich noch den Rechten zu Hause. Und der nun Gefundene ist… natürlich auch ein Rechter. Och, dabei hatte ich mich so gefreut, nun im nächsten Winter nicht an die Linke Hand frieren zu müssen! 😥 Ein Trost, wenn auch ein kleiner, ist, dass der „neue“ Handschuh aus Stoff ist. Dann kann ich ihn vielleicht ohne allzu grossen Aufwand in einen Linken umfunktionieren. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.