Dampffieber!

Ojojoj! Ich habe wohl gestern meine gemachte Steuererklärung etwas zu stark gefeiert! Jedenfalls war mein Kopf heute schwerer als alle hinterzogenen Steuerfranken zusammen. Das wird dann auch der Grund gewesen sein, weshalb mich mein Vater beim Pingpong 2:1 geschlagen hat. Schande über mich! Falls du übrigens irgendwo im Netz (oder sonstwo) die offiziellen Pingpongregeln (für die deutschen Mitleser: Pingpong = Tischtennis), dann sag’s mir! Ich bin schon lange auf der Suche danach!
Addendum: Heute muss mein Glückstag gewesen sein! Als wir am Abend mit dem Wagen Richtung Billard-Center gefahren sind, haben wir tatsächlich eine Dampflok beim Bahnhof stehen sehen! Natürlich sofort Kehrtwende und hingelaufen. Und dann ist sie abgefahren, mit grossem Gezisch und Gedampf, eine wahre Freude für einen Dampflokliebhaber wie mich! Aber das ist noch nicht alles: denn beim Tramperron beim Bahnhof habe ich auf einem Schild gesehen, dass Dampftram-Fahrten durchgeführt werden! Juhui! Da gehe ich morgen hin und fahre mit so einem russigen Dampftram! Das wollte ich schon immer mal! *freu*

Steuererklärung

Aah, endlich! Ich habe meine Steuererklärung gemacht! Um die Mahngebühr von 50 Franken werde ich zwar nicht herumkommen, aber immerhin muss ich mich nicht zwangsveranlagen lassen! Ich hatte ja schon Angst, dass ich wegen dem Geld, das ich letztes Jahr im Militär verdient habe, etwas bezahlen muss. Aber das TaxMe von der Berner Steuerbehörde hat mich beruhigen können: wegen der paar läppischen Fränkli machen die noch lange kein Büro auf! Und mit TaxMe geht’s ja eigentlich ganz einfach. Wenn ich nicht noch den Zins in meinem Jugend(!)-Sparheft der BEKB hätte nachtragen lassen müssen, dann wäre ich auch schon nach 15 Minuten fertig gewesen. So aber musste ich länger in der Schlange vor dem Bankschalter stehen, als ich für die ganze Steuererklärung gebraucht habe! Paradox!